lieber blog, ich bins, eva.

zuerst: es tut mir leid.

ich hab oft an dich gedacht, jedesmal wenn ich andere blogs lese, mich auf twitter nicht zurecht finde, artikel über blogs lese oder mich über dinge aufrege, sehne ich mich nach dir. nach einer welt, in der ich zeit habe, die ich mit dir verbringen kann. in der ich dich in die debatte mit anderen weblogs einbringen kann. unsere leserInnenschaft vergrößere und unsere zweierbeziehung quasi zu einem polyamoureusen experiment wird.

aber du hast es selbst gesagt – das nicht-virtuelle leben meint es grad nicht gut mit uns. so viel zu tun, und so wenig zeit. aber ich gelobe besserung. ich habe mir eine liste geschrieben, mit möglichen blog-themen. wenn sonst keine kommentare kommen, darfst du dir einen aussuchen, und ich schreib ihn – bis sonntag, versprochen.

  • budgetkonsolidierung und bankenabgabe
  • alice schwarzer und der weltfrauentag
  • bologna
  • selbstverwaltete universitäten als überlegenswerte perspektive einer verwaltungsreform an der uni wien
  • brüssel

such dir was aus, mein kleiner.

in liebe und mit demütiger bitte um vergebung,
eva.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter irgendwas mit medien, sirius black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s