oh, eine hummel!

ich leide momentan am akuten „es freut mich nix sinnvolles arbeiten“ – syndrom. im normalfall funktioniert das mit dem tipp den mir jakob frei nach sacha lobos ratgeber „dinge geregelt kriegen – ohne einen funken selbstdisziplin“ ja ganz gut, und der tipp geht folgender maßen: wenn du eine sache überhaupt nicht machen willst und sie ewig hinaussschiebst, dann fülle die zeit des hinausschiebens mit to dos auf, die dir nicht ganz so sehr auf den sender gehen und dann tust du ja doch was. (oder so).

im normalfall bin ich ein enorm selbstdiziplinierter mensch. im normalfall hab ich nix gegen viel arbeiten und lesen und uni-sachen  machen. ich reg mich dann auf fb immer auf wie arm ich bin, aber sonst ist da ja nicht viel dabei.

aber diese osterferien. kaum ist mal der akute uni-stress in form von seminaren, die ich regelmäßig vorbereiten muss weg, versickert mein tatendrang irgendwo in den rillen der… ja wo eigentlich? ich glaub, wir nennen es freizeit.

ich zeichne sachen. bastle tischdeko aus filz. backe kuchen. gehe „laufen“. und gucke in den blauen himmel. ich habe mich öfter umgedreht, die schwarze gewitterwolke voll to dos hinter mir gesehen, sie angesehen, und mich unbeeindruckt wieder umgedreht. manchmal habe ich versucht, ein to do zu erledigen. so wie vorhin, als ich mich endlich mit meinem beitrag für momentum 10 auseinandersetzen wollte (was soll ich nur schreiben?). und dann… habe ich was anderes gemacht. internet-sachen. aus dem fenster geschaut. was gezeichnet. oida, ich muss mich echt mal wieder zusammenreißen.

diese zeichnung soll meine momentanen konzentrationskapazitäten verdeutlichen: ich bin beyond „oh, ein schmetterling“ – ich bin der schmetterling.

im übrigen möchte ich euch alle (wer auch immer ihr seid) 1) darauf  hinweisen, heinz fischer zu wählen (also 2 hinweise: 1a zur wahl gehen, 1b heinz fischer wählen), 2) euch dazu motivieren, zu momentum 10 zu fahren. ist echt leiwand dort (hab ich gehört.)

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter irgendwas mit medien, student things

2 Antworten zu “oh, eine hummel!

  1. Steffi

    nimm’s wie pippi langstrumpf: „faul sein ist wunderschön“

  2. Pingback: Oh, ein Link! « Jakob Scholz' Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s