Männer, die Frauen hassen.

So, ich bin durch mit der Millennium-Trilogie. Und ich fands großartig. Aber eine Sache ärgert mich:

1) Wenn mensch den schwedischen Titel des ersten Bandes wörtlich auf Deutsch übersetzt, so heißt er  „Männer, die Frauen hassen“. Der deutsche Titel ist „Verblendung“, der englische „The Girl with the Dragon Tattoo“. Männer, die Frauen hassen – darum geht es in den über tausend Seiten Stoff der Trilogie hauptsächlich. Warum wurde dieser Titel nicht übernommen? Hätte sich das Buch dann schlechter verkauft? Hätten sich die Männer, die Frauen hassen, im Buchladen in ihrer Ehre beleidigt gefühlt? Wäre der Krimi nicht mehr als Psycho-Thriller massentauglich vermarktbar gewesen und in der (sehr kleinen) Sparte der feministischen Populärliteratur versunken? Mit einer deutschen Auflage von 100 Stk?

2) Warum kann das Buch in Schweden „Männer, die Frauen hassen“ heißen?  Was ist in Schweden anders?

Vermutlich alles. Dort gibt es einen gut ausgebauten Sozialstaat, der Frauen größtmögliche Spielräume einräumt, weil er sie in ihren persönlichen Rechten weniger an die Familie kettet, als in den meisten anderen Ländern (so stell ich mir das zumindest vor). Und vielleicht darf mensch dort gesellschaftliche Phänomene beim Namen nennen und zum Buchtitel machen: Männer, die Frauen hassen.

Vielleicht hatte Stieg Larsson aber auch nur einen mutigen Verlag, wer weiß.

Verblendung. Was für ein Wortwitz.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter genderize

2 Antworten zu “Männer, die Frauen hassen.

  1. Deutsche Buchtitel oder noch schlimmer Filmtitel sind häufig fürchterlich – ich denke da zB an die Terry Pratchett Bände.
    Vielleicht mögen die Schwedinnen einfach auch provokantere Titel.

  2. moni

    Ich fand es auch komisch. Aber was auch komisch ist, für mich als Italienerin, ist dass in Italien das Buch doch wörtlich übersetzt wurde – „Uomini che odiano le donne“ – Männer, die Frauen hassen. Ich glaube nicht das sagt irgendwas über die politische und gesellschaftliche Stellung der Frauen in Italien, heh… Italien ist sooo weit von Schweden in diesem Sinn. Ich denke es hat mehr zu tun mit einer Entscheidung des Verlags.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s