Überall Musik.

Gestern waren wir bei John Boutté im d.b.a., 5 $ charge – und 2 Stunden einer unglaublich guten Stimme zugehört. Boutté ist sowas wie eine New Orleanser Institution, dass sein „The Treme‘ Song“ als Titelsong für die HBO-Serie ausgewählt wurde, trug dazu natürlich bei (v.a. kommen so auch dahergelaufene Touris wie wir auf die Idee, uns Boutté anzuschauen).

Jedenfalls singt ein Musiker diesen Formats mehr oder weniger regelmäßig in einem Club, wo ungefähr 200 Leute reinpassen. Mit den geschätzten 1000 Dollar werden aber nicht nur er, sondern auch die 4 Musiker, die mit ihm auf der Bühne stehen, bezahlt. Würden dafür in Österreich bekannte MusikerInnen einen Finger rühren? Ich bezweifel das.

Allerdings atmen die Leute hier Musik, so scheint es. Im Bus nach Hause saß ein Sousaphonist (?) mit seinem Sousaphon und spielte ein bisschen. Einfach so. Und die allgegenwärtigen „When the Saints go marching in“ spielenden Brass Kombos in den diversen Cafés fallen uns schon gar nicht mehr auf.

Diese Jungs waren ungefähr 13 und verdienten sich am Sonntag Nachmittag ein bisschen Taschengeld vorm Café du Monde. Jambalaya hatten sie einwandfrei drauf.

Auch wer nicht auf Jazz-Gedüdel steht, wird hier außergewöhnlich gut beschallt: Am Halloween-Wochenende steigt eines der großen Festivals der Stadt – Voodoo Experience. Sogar mir als ausgewiesene Musik-Nichtexpertin kommt das Line-Up ziemlich arg vor: Soundgarden. The Raconteurs. Snoop Dogg. Fatboy Slim. Portugal The Man. Cheap Trick. Und so weiter. Dann kommen im Frühjahr natürlich noch zwei Festivals daher. Na bumm. Und das in einer Stadt, die EinwohnerInnenmäßig etwa das Doppelte von Favoriten zählt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter cheerio!, culture

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s