Heimweh nach Italien?

Ich muss hier einen weitverbreiteten Irrtum aufklären: Louisiana ist nicht ein bisschen wie Frankreich, es ist ziemlich genauso wie Italien. Eine kurze Veranschaulichung:

Italien Louisiana
Politik Korrupte Politiker finden viele nicht ganz so schlimm. Beleg: Silvio Berlusconi Korrupte Politiker finden viele nicht ganz so schlimm. Beleg: Eddie Edwards
Esskultur Alles dreht sich ums Essen. Bestes Essen der Welt Alles dreht sich ums Essen. Bestes Essen in den USA (zumindest behaupten sie das, ich kanns nicht falsifizieren)
Religion Katholisch, am Land regiert die Kirche Viele KatholikInnen, am Land regiert die Kirche
Klima Meistens warm Meistens warm

Vier derartig elaborierte Argumente können nicht lügen.

Ungefähr 44 Urlaube meines Lebens hab ich bisher in Italien verbracht, ich liebe das Essen, die Sprache, die Landschaft, die alten Kirchen, das Klima, die Gastfreundschaft, das Meer, den Wein und das Essen. „Un gelato per favore“ war der erste Satz, den ich in einer Fremdsprache sagen konnte. Dass ich manchmal Heimweh nach Italien hab, ist also eigentlich nicht verwunderlich. „Little Italys“, in denen ich meine Sehnsüchte ausleben könnt, gibts in Louisiana nicht – wir sind hier ja schließlich bitte nicht bei den Yankees. Aber nachdem jedes Schlagloch, jedes unisoliert herumhängende Elektrokabel und jedes Fress-Festival ohnehin einen Hauch von „big Italy“ verströmt, ist das nicht so schlimm.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter cheerio!, culture

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s