Schlagwort-Archive: Einkaufen

Willkommen in Amerika!

Guys and gals, I’m really well!

Also alle, dies noch nicht mitbekommen haben – seit Samstag weile ich in den Staaten, nach einem kurzen Intermezzo im Huckleberry-Finn-mäßigen Larose residiere ich (anders kann mensch das nicht nennen) in Lake Terrace Gardens, NOLA. Alles sehr gut hier, bei der Einrichtung, die ich übernehmen konnte, war zum Glück auch ein Fahrrad dabei. Im Vergleich zu den Durchschnitts-AmerikanerInnen ist meine Mobilität derweil aber immer noch ENORM begrenzt. Ohne Auto ist mensch hier tatsächlich ein armes Schwein – im doppelt übertragenen Sinn. Zum einen haben hier wohl wirklich nur die kein Auto, die sich keines leisten können. Der Bus ist nix für Reiche, mit dem Rad am Stadtrand kilometerweit zum nächsten Supermarkt zu radeln, auch nicht. Hier steckt auch gleich der zweite übertragene Sinn drinnen: Bei 34 Grad, sengender Sonne und den schlechtesten Straßen, die die westliche Welt zu bieten hat, 2,5 Kilometer zum nächsten Supermarkt zu fahren ist kein Spaß. Mit den Einkäufen, die an der Lenkstange baumeln, wieder zurück zu radeln übrigens auch nicht. Weiterlesen

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Eingeordnet unter cheerio!, culture, student things